lnu.sePublications
Change search
CiteExportLink to record
Permanent link

Direct link
Cite
Citation style
  • apa
  • harvard1
  • ieee
  • modern-language-association-8th-edition
  • vancouver
  • Other style
More styles
Language
  • de-DE
  • en-GB
  • en-US
  • fi-FI
  • nn-NO
  • nn-NB
  • sv-SE
  • Other locale
More languages
Output format
  • html
  • text
  • asciidoc
  • rtf
Das St.Galler modell für destinationsmanagement: geschäftsfeldinnovation in netzwerken
University of St. Gallen, Switzerland.
University of St. Gallen, Switzerland.
University of St. Gallen, Switzerland. (Tourism)ORCID iD: 0000-0001-6942-2816
2013 (German)Book (Other academic)
Abstract [de]

Viele touristische Leistungsträger und Organisationen orientierten sich bisher in der strategischen Planung und Produktentwicklung zu einseitig an den vorhandenen Ressourcen, Angebotspotentialen sowie groben Kundengruppen und Markdefinitionen. Daraus resultierte eine ungenügende Nachfrageorientierung. Angebote wurden an den Reisemotiven vorbei entwickelt. Letztere bestimmen jedoch die Reiseströme von Touristen im Raum und die daraus resultierenden Angebotssysteme.Aktuelle Entwicklungen des Marktumfelds (Globalisierung, Ausdifferenzierung und Veränderungen in den Kommunkations-, Marketing- und Verkaufskanälen) zeigen, dass sich Tourismusanbieter und Destinationen verstärkt an neuen marktorientierten, dynamischen Prozessen ausrichten müssen. Das vorliegende, durch das SECO (InnoTour) unterstützte Innovationsprojekt will dazu einen neuartigen Beitrag leisten. Die Resultate und praktischen Erfahrungen, die in diesem Buch präsentiert werden, rücken gemeinschaftlich und geographisch-variabel geführte Geschäftsfelder als strategische Planungseinheiten für mehr Wettbewerbsfähigkeit in den Vordergrund. Das Werk deckt durch die gemeinsame Entwicklung eines Standards für betriebsübergreifende Innovationen in Netzwerken mit sechs Pilotdestinationen ein bedeutentes Defizit auf und stellt eine praxistaugliche Lösungsmethodik auf.

Place, publisher, year, edition, pages
St. Gallen: Institut für Systemisches Management und Public Governance (IMP-HSG) , 2013. , p. 140
Keywords [de]
SGDM, Destinationsmanagement, 3. Generation, DMO, strategische Geschäftsfelder, Tourismus
National Category
Business Administration
Research subject
Tourism
Identifiers
URN: urn:nbn:se:lnu:diva-80625ISBN: 9783952347171 (print)OAI: oai:DiVA.org:lnu-80625DiVA, id: diva2:1289772
Available from: 2019-02-19 Created: 2019-02-19 Last updated: 2019-03-19Bibliographically approved

Open Access in DiVA

No full text in DiVA

Authority records BETA

Reinhold, Stephan

Search in DiVA

By author/editor
Reinhold, Stephan
Business Administration

Search outside of DiVA

GoogleGoogle Scholar

isbn
urn-nbn

Altmetric score

isbn
urn-nbn
Total: 115 hits
CiteExportLink to record
Permanent link

Direct link
Cite
Citation style
  • apa
  • harvard1
  • ieee
  • modern-language-association-8th-edition
  • vancouver
  • Other style
More styles
Language
  • de-DE
  • en-GB
  • en-US
  • fi-FI
  • nn-NO
  • nn-NB
  • sv-SE
  • Other locale
More languages
Output format
  • html
  • text
  • asciidoc
  • rtf