lnu.sePublications
Change search
CiteExportLink to record
Permanent link

Direct link
Cite
Citation style
  • apa
  • harvard1
  • ieee
  • modern-language-association-8th-edition
  • vancouver
  • Other style
More styles
Language
  • de-DE
  • en-GB
  • en-US
  • fi-FI
  • nn-NO
  • nn-NB
  • sv-SE
  • Other locale
More languages
Output format
  • html
  • text
  • asciidoc
  • rtf
Zukunftsbilder in erhaltungsstrategien
Linnaeus University, Faculty of Arts and Humanities, Department of Cultural Sciences. (Ett hundra tusen år fram och bakåt i tiden. Arkeologi möter kärnbränsleförvaring)ORCID iD: 0000-0002-0557-9651
Linnaeus University, Faculty of Arts and Humanities, Department of Cultural Sciences. (Ett hundra tusen år fram och bakåt i tiden. Arkeologi möter kärnbränsleförvaring)ORCID iD: 0000-0002-8747-4131
2014 (German)In: Diachrone zugänglichkeit als prozess: kulturelle überlieferung in systematischer sicht / [ed] M. Hollmann and A. Schüller-Zwierlein, Berlin: Walter de Gruyter, 2014, 1, p. 197-214Chapter in book (Refereed)
Abstract [de]

In diesem Beitrag argumentieren wir, dass Langzeitzugänglichkeit von Informationen maßgeblich von den Zukunftsbildern geprägt wird, die in konkreten Erhaltungsstrategien ihren Ausdruck finden.  Wie wir uns heute die Zukunft vorstellen, beeinflusst auf welche Weise wir etwas bewahren. Die künftige Vergangenheit hängt somit von der gegenwärtigen Zukunft ab. Die Beispiele, die diese These in unserem Artikel entwickeln und illustrieren sollen, haben alle einen Bezug zu dem österreichischen Ort Hallstatt im Salzkammergut. Dadurch wird deutlich, wie an einem einzigen Platz unterschiedliche Zukunftsbilder zusammenspielen und in konkreten Erhaltungsstrategien zu unterschiedlicher Langzeitzugänglichkeit führen.

Wir diskutieren in diesem Beitrag drei unterschiedliche Zukunftsbilder. Sie gehen aus von einer sich fortsetzenden Kontinuität, einem kontrollierbaren Wandel beziehungsweise einem früher oder später kommenden Kontinuitätsbruch. Obwohl man vielleicht erwarten könnte, dass Erhaltungsstrategien und auf ihnen beruhende Langzeitzugänglichkeit von Information desto verlässlicher sein werden, je weniger man davon ausgeht, dass die Dinge bleiben wie sie sind, und je mehr man mit Veränderung rechnet, wird unsere Diskussion zeigen, dass dies nicht unbedingt so ist. 

Place, publisher, year, edition, pages
Berlin: Walter de Gruyter, 2014, 1. p. 197-214
Series
Age of Access? Grundfragen der Informationsgesellschaft, ISSN 2195-0210 ; 4
Keywords [en]
Memory of Mankind
Keywords [de]
Hallstatt, Langzeitzugänglichkeit, Weltkulturerbe, Atommüll
National Category
Archaeology
Research subject
Humanities, Archaeology
Identifiers
URN: urn:nbn:se:lnu:diva-38086DOI: 10.1515/9783110311846.197ISBN: 9783110311846 (print)ISBN: 9783110311648 (print)ISBN: 9783110395907 (print)OAI: oai:DiVA.org:lnu-38086DiVA, id: diva2:761546
Projects
Ett hundra tusen år fram och bakåt i tiden. Arkeologi möter kärnbränsleförvaring
Note

Die zugrundliegende Forschung wurde teilweise finanziert durch Svensk Kärnbränslehantering AB (SKB)

Available from: 2014-11-07 Created: 2014-11-07 Last updated: 2016-03-21Bibliographically approved

Open Access in DiVA

No full text in DiVA

Other links

Publisher's full text

Authority records BETA

Holtorf, CorneliusHögberg, Anders

Search in DiVA

By author/editor
Holtorf, CorneliusHögberg, Anders
By organisation
Department of Cultural Sciences
Archaeology

Search outside of DiVA

GoogleGoogle Scholar

doi
isbn
urn-nbn

Altmetric score

doi
isbn
urn-nbn
Total: 117 hits
CiteExportLink to record
Permanent link

Direct link
Cite
Citation style
  • apa
  • harvard1
  • ieee
  • modern-language-association-8th-edition
  • vancouver
  • Other style
More styles
Language
  • de-DE
  • en-GB
  • en-US
  • fi-FI
  • nn-NO
  • nn-NB
  • sv-SE
  • Other locale
More languages
Output format
  • html
  • text
  • asciidoc
  • rtf